Diese sind die schönsten Küsten Chanias

Die Namen Balos und Gramvousa fallen jedem ein, wenn man die Wörter “Strände von Chania” hört. Dies sind jedoch nur zwei der vielen wunderschönen Orte auf der Westseite Kretas, die man nicht verpassen sollte.

Die Küste von Chania hat einen ganz besonderen Charme und zählt zu den schönsten Stränden des Mittelmeers: Von der reichen Nordküste über die wilden Strände im Westen bis hin zu den Klippen im Süden, die direkt ins Meer blicken, gibt es jede Menge lebendiger Orten, die die Sehnsucht wecken und alle Besucher in Staunen versetzen.

Entlang dem langen Küstenstreifen finden Sie alles, von gut organisierten Badenplätze bis hin zu einsamen Buchten und historischen Ruinen. Ein wenig “VIP”, ein wenig Wildnis und vom Tourismus unberührten Zufluchtsorten verbindet die Küste von Chania Glamour mit Wildnis, die es wirklich zu einem Traum Urlaubsziel werden lassen.

Diese sechs Traumstrände, die Chania Yachting für Sie gewählt hat, liefern Material zum Träumen von Ihrem nächsten Besuch in Chania.

 

Elafonisi – Die Rosa Schönheit von Chania

Dieser Strand ist unübertroffen.

Am südwestlichen Zipfel Kretas, etwa 75 km von Chania entfernt, ist Elafonisi ein wahrer Magnet für alle, die den Nervenkitzel suchen. Die kleine Insel (übersetzt bedeutet „die Hirsh Insel“) bietet einen Sandstrand der besonderen Art – für dessen auffällige Färbung winzige Muscheltierchen verantwortlich sind. Ihre seltene Schönheit mit feinem, klarem, rosafarbenem Korallensand, der in das türkisfarbene Meer eintaucht, macht dieses atemberaubende Naturspektakel Wirklichkeit. Elafonisi ist bekannt für sein seichtes Wasser, das es ermöglicht, in der Lagune zwischen der Küste und der kleinen Insel zu waten.

Das Gebiet ist ein Natura-2000-Schutzgebiet und beherbergt verschiedene seltene Pflanzen- und Blumenarten, wie z. B. Meeresnarzissen und weiße Lilien, sowie die mediterrane Karettschildkröte (Caretta Caretta).

Für Wind- und Kitesurfer ist Elafonisi ein Heiligtum, da hier oft starke Winde herrschen, die sich mit der ruhigen Lagune verbinden.

Ideal für Kinder und Familien, verzaubert Elafonisi seine Gäste mit seinem landschaftlichen Charme und seiner Schönheit, obwohl es schwerfallen könnte, sich aus diverser Oase zu verabschieden.

 
Falassarna – Die kretische Karibik

Der ebenfalls als Natura-2000 Strand ausgewiesene Falassarna liegt in einer malerischen, sichelförmigen Bucht im Westen von Chania, eingebettet zwischen Granitfelsen und grüner mediterraner Pflanzenwelt.

Egal ob Sie sich für den kleinen Strand von Petalida oder den größeren von Pachia Ammos entscheiden, das kristallklare Meer in unendliche Blautönen, der feinste Sand und die Felsen, die das Meer umrahmen, sind für all diejenigen ideal, die Natur und Weite in Kombination mit einem hohen Spaßfaktor und einem dampfenden Reiz bevorzugen.

Das Meer hier ist bei Wassersportlern sehr beliebt. Beim Schnorcheln zwischen Fischen und Unterwasserpflanzen (ein Zeichen für das unberührte Wasser) werden Sie Ihre Augen mit Reizen verwöhnen, die man lebenslang schätzt. Surfer, Kitesurfer und Windsurfer, die auf der Suche nach adrenalingeladenen Abenteuern sind, können die Meeresbrise genießen, während sie gegen die Wellen vor der Küste ankämpfen und die Bucht entlanggleiten.

Der Strand ist mit Sonnenschirmen, Liegen und Restaurants ausgestattet, die verschiedene Essenmöglichkeiten bieten, was ihn zu einem idyllischen Ort für Kinder und Familien macht.

Schließlich, nur einen kurzen Spaziergang entfernt, können Sie auch die charmanten Ruinen des hellenistischen Hafens im Norden besuchen.

 

Kedrodasos – Ein Paradies der Ruhe

Wenn es darum geht, eine opulente Flucht zu wählen, gibt es keinen anderen Ort, an dem man alles hinter sich lassen kann, als den Strand von Kedrodasos. Obwohl er bei Touristen relativ unbekannt ist, ist er bei den Einheimischen unglaublich beliebt – deswegen bezeichnen sie ihn als einen der besten Strände Chanias.

Der Strand befindet sich direkt unter den verstreuten Zedern und dem mediterranen Strauchhain mit seinen feinen Sanddünen. Die Bäume spenden in den heißen Stunden des Tages Schatten und wenn sich ihr intensiver Duft mit dem des Meeres vermischt, entsteht ein Aroma, an das Sie sich ein Leben lang erinnern werden.

Der Strand besteht aus klarem, grobem Sand, mikroskopisch kleinen Muscheln und Steinen, und das Wasser ist transparent und klar mit interessanten Wasserpflanzen.

Der Wanderweg E4 führt direkt am Strand entlang, so dass es nicht ungewöhnlich ist, Stiefelspuren auf dem Sand zu sehen. Viele Wanderer legen hier eine kurze Pause ein, um sich auszuruhen und zu erfrischen oder sogar zu zelten. Normalerweise ist jedoch der Ort nicht so überlaufen wie Elafonisi oder Falassarna.

Wenn Sie sich entspannen und die Stille des Sonnenbadens an einem abgelegenen, tropischen Strand genießen möchten, dann sind die Wacholder von Kedrodasos das optimale Ausflugsziel für Sie.

Glyka Nera – Ein Ort zum Entgiften

Die schönsten Momente und Erinnerungen erleben wir oft, wenn wir uns über die “größten Hits” eines Reiseziels hinauswagen. Mit Sicherheit wird ein Besuch in Glyka Nerα zu einen unvergesslichen Erlebnis dieser Art. Glyka Nera (was auf Griechisch “süßes Wasser” bedeutet) liegt am Libyschen Meer und ist vermutlich einer der faszinierendsten Strände in Chania.

Der feine Sand, der das grünblaue Meer umrahmt, die hoch aufragenden Klippen und das schimmernde, klare Wasser bilden eine unvergleichliche Kulisse. Was ihn jedoch einzigartig macht, ist das kalte Süßwasser, das zwischen den Kieselsteinen versickert und ins Meer fließt und so die Temperatur des Meerwassers senkt.

Die wenigen Tamariskenbäume am Strand spenden den Besuchern großzügig Schatten und eine kleine Kantine über dem Wasser versorgt sie mit Essen und erfrischenden kalten Getränken.

In dieser abgelegenen Ecke von Chania können Sie abseits der Menschenmassen die friedliche Atmosphäre genießen und sich von der Hektik des Alltags erholen.

 

Aspri Limni – Ein heimlicher Schatz

Der Aspri Limni (was auf Griechisch “weißer See” bedeutet) ist ein weiterer atemberaubender Strand. Obwohl er bei Touristen relativ unbekannt ist, ist er ein perfekter Ort für ein einsames Sonnenbad.

Im Schatten des nahe gelegenen Strandes von Elafonisi ist Aspri Limni ein kleiner Strand, der von Felsen und feinem weißen Sand umgeben ist und einer Strandoase ähnelt. Daher bleibt das Wasser in dieser Lagune auch bei Wind ruhig und friedlich.

In der Nähe des Strandes wachsen vereinzelte kretische Palmen, weshalb das Gebiet noch ein Ort ist, der in das Natura 2000-Programm aufgenommen wurde.

Der Strand ist vom Tourismus unberührt, daher gibt es hier auch keine Annehmlichkeiten. Das nächste Anzeichen von Zivilisation ist das nahe gelegene Kloster von Chrysoskalitissa, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Wo sich das kretische und das libysche Meer berühren, bietet diese erhabene Küste einen Vorgeschmack auf ein unentdecktes Juwel.

 

Seitan Limania – “Teuflisch” Wunderschön

“Limania” bedeutet auf Griechisch “Hafen”; “Seitan”, “diabolisch, teuflisch”. Der Name dieses erstaunlichen Strandes “Seitan Limania”, “teuflische Häfen”, kommt nicht von ungefähr. Dieser schmale Strandabschnitt liegt eingebettet zwischen den hoch aufragenden Klippen einer Schlucht, die sich bis hinunter zum türkisfarbenen Wasser des Meeres erstreckt. Außerdem machten die starken Strömungen und Fluten des offenen Meeres die Stelle früher für Boote besonders gefährlich.

Viele Jahre lang blieb der Strand sowohl den Einheimischen als auch den Touristen geheim. In letzter Zeit ist er jedoch wegen seiner wilden, ungezähmten Schönheit zu einem der wichtigsten Anziehungspunkt Chanias geworden. Aus diesem Grund kann er an Wochenenden und in der Hochsaison (trotz des Mangels an Annehmlichkeiten, wie Toiletten oder Mülleimern) sehr überfüllt und belebt sein.

Im Gegensatz zu anderen Stränden in der Umgebung von Chania ist das Wasser hier kalt und erfrischend. Außerdem fällt es abrupt in die Tiefe, was perfekt zum Tauchen, Klippenspringen und Schwimmen ist.

Während Ihres Aufenthalts werden Sie vor allem den Klang der Glocken hören, die die Ziegen um den Hals tragen. Normalerweise wandern sie um die Klippen der Schlucht herum, aber oft sieht man sie auch am Strand, wo sie ihre Fußspuren im Sand hinterlassen.

Seitan Limania ist eine unvergessliche Kulisse für Strandliebhaber, also nehmen Sie sich Zeit, diese atemberaubende Küste zu entdecken und sich von ihrer wilden Schönheit inspirieren zu lassen.

Share:

More Posts

Thodorou: In Search of Inspiration

Crete is Greece’s largest and southernmost island and “mother” to 81 smaller, uninhabited islands and islets that jut out over the waters of Cretan and

Send Us A Message